Anglergemeinschaft Grafenrheinfeld | Unsere Gewässer
208
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-208,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_from_right,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
 

Unsere Gewässer

Unsere Gewässer

Glöcklesee

Der Glöcklesee schon fast in der Ortsmitte von Grafenrheinfeld und grenzt an das dortige Schützenhaus und den Reitverein an. Trotz seiner zentralen Lage bietet er die Ruhe eines von alten von Bäumen umgebenen Dorfsees der aus dem ehemaligen Verlaufs des Mains entstanden ist. Seine abwechslungsreiche Beschaffenheit bieten den idealen Platz um allen Arten von Fische zu angeln. Von Seerosenfeldern über begehbare Halbinseln bis hin zu kleinen Buchtenbietet der Glöcklesee alles was des Anglers Herz begehrt.
Mit einer Größe von 3,4 ha und einer Wassertiefe von 1,00m bis 5,00m Tiefe beherbergt der See Schuppenkarpfen, Spiegelkarpfen, Wildkarpfen, Graskarpfen, Brassen, Rotaugen, Giebel, Rotfedern, Schleien, Aal, Hechte, Zander, die nur darauf warten beangelt zu werden.

img_0299

Leonhardsee

Der Leonhardsee liegt zwischen Maintal und Grafenrheinfeld. Der Ursprung des Sees ist der alte Mainverlauf und ist mit einer Größe von ca. 4,2 ha der größte unserer Angelseen. Er hat einer Wassertiefe von 1,00m bis 6,00m und ist somit ein ideales „Altwasser“. Er ist auch der einzige unserer Seen mit einer Insel, welche ein naturbelassenes und attraktives Leichgebiet für alle Fischarten darstellt. Aber nicht nur der Angler, auch der Naturliebhaber kommen dort auf Ihre Kosten. Man kann dort den seltenen Eisvogel, sowie die Ringelnatter in Aktion bewundern. Auch die verschiedensten dort ansässigen Vogel- und Froscharten machen den Besuch dieses Sees zu einem Erlebnis.
Fischbesatz:
Schuppenkarpfen, Spiegelkarpfen, Wildkarpfen, Graskarpfen, Brassen, Rotaugen, Giebel, Rotfedern, Schleien, Aal, Hechte und Zander.

img_2054

Schonsee

Der Schonsee liegt genau zwischen dem Leonard und dem „Kleinen“ Badesee und ist auch ein Stück des alten Mainarms.Mit einer Wassertiefe von 1,00m bis 5,00m und einer Größe von ca. 1,0 ha ist er der kleinste unserer Angelseen. Durch seine verschiedenartige und naturbelassene Struktur ist er trotz seiner geringen Größe ein ideales Fischwasser aus dem schon mancher große Fisch an Land gezogen wurde.
Er beherbergt Schuppenkarpfen, Spiegelkarpfen, Wildkarpfen, Graskarpfen, Marmorkarpfen, Brassen, Rotaugen, Giebel, Rotfedern, Schleien, Aal, Hechte und Zander.

img_2050

„Kleiner Badesee“

Der „kleine“ Badesee mit einer Größe von ca. 1,1 ha. Er liegt zwischen Maintal und Grafenrheinfeld und gehört zum alten Mainverlauf. Der von schön gelegene See bietet für alle Arten von Anglern eine große Bestands- und Artenvielfalt an. Ob an den tiefen Stellen oder der flach ins Wasser laufenden Sandbank, jeder wird dort, natürlich mit dem nötigen Anglerglück, seinen Zielfisch finden.
Fischbesatz:
Schuppenkarpfen, Spiegelkarpfen, Wildkarpfen (seit Herbst2013), Graskarpfen, Marmorkarpfen, Brassen, Rotaugen, Giebel, Rotfedern, Schleien, Aal, Hechte, Zander.

Zur Aufzucht unsers eigen Besatzes nutzen wir außerdem noch den „Kleinen Waldsee“ sowie den Kliersee.

img_08391